ADAC GT Masters in Zandvoort (NL) CALLAWAY ERWARTET SPANNENDEN TANZ IN DEN DÜNEN
14-08-2018 18:16

ADAC GT Masters in Zandvoort (NL) CALLAWAY ERWARTET SPANNENDEN TANZ IN DEN DÜNEN

Callaway Competition reist mit einen Punkt Vorsprung als Tabellenführer des ADAC GT Masters nach Zandvoort (NL). An der niederländischen Nordseeküste will das Corvette Team möglichst viele Punkte einfahren und mit aller Macht die Meisterschaftsführung verteidigen.

Noch liegt Callaway Competiton an der Spitze der „Liga der Supersportwagen“, doch nach den beiden Ausfällen beim letzten Lauf auf dem Nürburgring hat das Corvette Team aus Leingarten einen komfortablen Punktevorsprung einbüßen müssen und erwartet am kommenden Wochenende (18./19. August) in Zandvoort (NL) einen spannenden Kampf um die Tabellenspitze.
Nach den beiden Bergetappen in den österreichischen Alpen und der rheinlandpfälzischen Eifel geht es nun für Callaway Competition und seinen beiden Piloten Daniel Keilwitz (28/Villingen) und Marvin Kirchhöfer (24/Markkleeberg) ins Urlaubsparadies an der niederländische Nordseeküste. Wo auf dem Circuit Zandvoort die Meisterschaftsläufe neun und zehn auf dem Programm stehen.

Ganze 150 Meisterschaftspunkte sind in der zweiten Saisonhälfte noch zu vergeben, von denen sich die Corvette-Mannschaft um Teamchef Mike Gramke noch einige verdienen wollen. Wie eng die Meisterschaft ist, zeigt der Blick auf die Gesamtwertung: einen Zähler trennt Keilwitz/Kirchhöfer nur noch von den Verfolgern Götz/Pommer (MANN FILTER Mercedes AMG). Und deshalb erwartet Callaway Competition am kommenden  Rennwochenenden einen richtig harten Kampf.

Die kommende Aufgabe in Zandvoort wird allerdings nicht leicht, denn die 4,307 Kilometer lange Strecke ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Hochgeschwindigkeitspassagen, aber auch jede Menge langsame, tückische Abschnitte zwischen den Dünen, die Material und Fahrern alles abverlangen werden.

"Zandvoort ist eine tolle Strecke. Leider konnte ich im vergangenen Jahr aufgrund meiner Verletzung nicht an den Start gehen. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich am kommenden Wochenende dort wieder alles geben kann. Vielleicht gelingt uns ja wieder eine Überraschung.“ Daniel Keilwitz (28/Villingen)

"Als Tabellenführer lastet natürlich immer ein gewisser Druck auf uns. Nürburgring war natürlich vom Ergebnis her sehr ärgerlich. Für die Zuschauer ist es jetzt natürlich wieder so richtig spannend. Wir werden in Zandvoort wieder angreifen. Unser Ziel ist es möglichst viele Punkte mitzunehmen und vor unseren Verfolgern ins Ziel zu kommen. Auch wenn das keine einfache Aufgabe wird, wir werden alles geben“  Marvin Kirchhöfer (24/Markkleeberg)

"Unser Ziel ist es so gut wie möglich Punkte zu sammeln, denn die Favoriten Rolle liegt nun sicherlich nicht mehr bei uns. Zandvoort hat schon oft unerwartete Ergebnisse hervorgebracht, daher überwiegt nach wie vor der Optimismus“ Teamchef Mike Gramke.

Unterstützung bekommt Callaway Competition am Sonntag von Mo-Torres. Der Kölner Rapper, der  2016 zusammen mit Cat Ballou und Lukas Podolski die Single „Liebe deine Stadt“ veröffentlichte, wird am Rennsonntag der Einladung von Callaway Competition folgen.

„Ich freu mich sehr über die Einladung nach Zandvoort. Es wird für mich als eingefleischter Fußball-Fan eine neue Erfahrung werden. Schnelle Autos sind schon was Geiles. Ich bin gespannt, was mich dort erwartet.“ so Mo-Torres.

Die beiden Rennen in Zandvoort beginnen am Samstag um 13:15 Uhr (live auf Sport1) und am Sonntag um 13:08 Uhr (live auf Sport1). Außerdem sind sie online im Livestream auf sport1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac zu sehen.

Text: A.Dannenberg / Motorsport-Karriere.de
Foto: Burkhard Kassan
Bildbearbeitung: Sabine Otto / Die Goldene Sichel

Zurück

Kontakt

Callaway Competition GmbH
Liebigstr. 31
74211 Leingarten
GERMANY

+49 7131 903-10

Socials

Alle News über Callaway Competition finden Sie auch in diesen Netzwerken.

Copyright © Callaway Competition GmbH